Geschichte der Gruppe

„ Associação Meia Lua Inteira“ wurde 1990 von Mestre Birilo (Mário Ricardo Szpak Furtado) in Recife, Pernambuco, gegründet.  1992 wurde der Verein „Meia Lua Inteira“ in Wien gegründet, um Capoeira-Interessierten die Möglichkeit zu bieten, unter der Leitung von qualifizierten Lehrern aus Brasilien Capoeira zu lernen und zu trainieren. Seither setzt „Meia Lua Inteira Wien“ sich dafür ein, das Kulturgut Capoeira authentisch und unverfälscht zu vermitteln und in der Öffentlichkeit zu repräsentieren.

Seit 1999 wird nun durchgehend vom Verein „Meia Lua Inteira Wien“ ein regelmäßiges Training durch Mestre Mula, Contramestre Régis und Contramestre Carlinhos gewährleistet. Zusätzlich zum regelmäßigen Training organisiert der Verein Capoeira-Präsentationen und Shows, sowie ein- bis zweimal jährlich Workshops für Anfänger und Fortgeschrittene, zu denen international bekannte Lehrer und Mestres aus Brasilien eingeladen werden. Im Unterricht liegt der Schwerpunkt beim Capoeira-Stil Regional. Das breite Spektrum umfasst aber auch Elemente anderer Ausdrucksformen der afro-brasilianischen Kultur, die das Training bereichern, wie etwa Maculelê (ein Tanz mit Holzstöcken und Macheten), Frevo (ein in Recife verwurzelter Tanz) oder Samba de Roda. Seit einigen Jahren hat die Gruppe „Meia Lua Inteira“ – neben Wien – auch Schulen in 6 weiteren europäischen Städten: Hamburg (Contra Mestre Joel), Offenburg / Kehl / Karlsruhe / Freiburg (Professor Tesourinha), Mödling (Aluno Graduado Rasta) und Salzburg (Aluna Graduada Broa).

(@http://www.capoeiravienna.at/)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *